Um unsere Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Schadstoffsammlung

Schadstoffhaltige Abfälle fallen in jedem Haushalt an z. B. beim Putzen, der Autopflege oder im Garten. Ein erster Hinweis auf ein schadstoffhaltiges Produkt ist ein Gefahrensymbol auf der Verpackung (explosionsgefährlich, ätzend, hoch-/leichtentzündlich, brandfördernd, giftig oder umweltgefährlich). Beispiele für solche Produkte sind: Abflussreiniger, Autopolitur, Desinfektionsmittel, Deospray, Diesel, Fleckenentferner, Gaskartuschen (Campingkocher), Glasreiniger, Haarfärbemittel, Imprägnierspray, Lacke, Möbelwachs und -öl, Nagellack, Pestizide und Pflanzenschutzmittel, Rohrreiniger, Sanitärreiniger, Sekundenkleber, Terpentin, Verdünner, Zement (als Pulver).

Unserer Umwelt zuliebe sollte beim Kauf auf schadstoffarme Produkte oder Produkte mit dem blauen Umweltzeichen geachtet werden. Keinesfalls dürfen die schadstoffhaltigen Abfälle über den Restmüll oder die Toilette entsorgt werden.

Schadstoffmobil

Deshalb gibt es in Velbert eine mobile Schadstoffsammlung für Velberter Privathaushalte. Das Schadstoffmobil der Firma Remondis macht jeden zweiten Samstag (also an 26 Terminen im Jahr) zwischen 9 und 12 Uhr an wechselnden Standorten im Stadtgebiet Halt. Dort können schadstoffhaltige Abfälle in haushaltsüblichen Mengen von Velberter Bürgern kostenfrei abgegeben werden.

Termine der mobilen Schadstoffsammlung siehe hier.


Entsorgung verschiedener Schadstoffe

Batterien aus Haushaltsgeräten können überall dort zurückgegeben werden, wo Batterien des gleichen Typs verkauft werden. Im Handel stehen dafür Sammelboxen der herstellereigenen Rücknahmesysteme bereit. Autobatterien oder Motorradbatterien dagegen unterliegen seit einiger Zeit einem Pfandsystem und können dort zurückgegeben werden, wo sie gekauft wurden. Bitte bewahren Sie dazu unbedingt den Kassenbeleg auf.

Für Auto-/Motorradbatterien besteht eine Rücknahmepflicht vom Handel und seit einiger Zeit ein Pfandsystem. Die gebrauchten Batterien können gegen Vorlage des Kassenbelegs dort zurückgegeben werden, wo sie auch gekauft wurden. Dann erhalten Sie Ihr Pfand zurück.

Händler, die Motoren- und Getriebeöl verkaufen, müssen Altöl zurücknehmen (gemäß Altölverordnung). Und zwar in der Menge, die ursprünglich gekauft wurde. Hierzu bitte unbedingt den Kassenbeleg oder die Rechnung aufbewahren. Am besten den Kassenbeleg direkt auf den Kanister kleben, damit er nicht verloren geht.

Schadstoffhaltige Abfälle aus dem Kleingewerbe sind entsprechend der Abfallsatzung des Kreises Mettmann der IDR-Entsorgungsgesellschaft zu übergeben. Je nach Umfang kann auch eine Abholung beauftragt werden.

Kontakt:
IDR-Entsorgungsgesellschaft mbH
Oerschbachstraße 31
40599 Düsseldorf
0211-65028-0
www.idr-eg.de