Um unsere Website optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir ein technisch notwendiges Cookie.
Zusätzlich setzen wir auf Ihren Wunsch ein Cookie für die Nutzer-Analyse durch Matomo. Die Verwendung dieses Cookies können Sie akzeptieren oder ablehnen. Weitere Informationen zur Verwendung von Cookies sowie zu Ihrem Widerspruchsrecht erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eröffnung der Dirt-Bike-Anlage in Velbert-Birth

Die neue Dirt-Bike-Anlage in Velbert-Birth wurde nach dreimonatiger Bauzeit am Samstag, 3. September, feierlich von Bürgermeister Dirk Lukrafka und dem Vorstand der Technischen Betriebe Velbert, Sven Lindemann, eröffnet.

„Die große Zustimmung zu dem Vorhaben hat gezeigt, dass das Interesse der Velberterinnen und Velberter an einer Dirt-Bike-Anlage groß ist. Dass wir heute die Eröffnung feiern können, ist großartig, vor allem für die Jugendlichen in Velbert, die einen neuen Platz zum gemeinsamen Sport treiben und einen neuen Treffpunkt haben“, so Bürgermeister Dirk Lukrafka.

Vergangenes Jahr hatten die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer Öffentlichkeitsbeteiligung ihre Meinungen und Vorschläge zu dem Bauvorhaben an der Grünheide äußern können. Nach dem großen Zuspruch durch die Velberterinnen und Velberter haben die Technischen Betriebe Velbert den renommierten Planer und ehemaligen Profi-Fahrer Joscha Forstreuter engagiert, um die Dirt-Bike-Anlage zu konzipieren. Die rund 2.400 qm große Anlage bietet drei verschiedene Haupt-Lines mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Die verbauten Holzrampen, Steilkurven und Absprünge bieten eine dauerhafte und somit nachhaltige Lösung für die kommenden Jahre. Neben der Hauptstrecke wurde im Zuge des Neubaus auch der benachbarte Pumptrack saniert, neugestaltet und mit einer dauerhaften Deckschicht versehen.

„Wir freuen uns, dass wir Joscha Forstreuter für die Planung der Dirt-Bike-Anlage in Velbert gewinnen konnten und somit ein echter Profi Teil der Konzeption war“, so Sven Lindemann. Er ist überzeugt: „Die Anlage wird sicher in Velbert und auch über die Stadtgrenzen hinaus viele Fans finden!“

Die Anlage in unmittelbarer Nähe zum Panoramaradweg konnte für rund 250.000 Euro errichtet werden.